Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Berlin-Ticker MdB Alois Karl, Nr. 357 vom 14.07.2017

Alois Karl: Bund hat Breitbandausbau bereits mit über 2,3 Milliarden Euro unterstützt!

In meinem Neumarkter Büro habe ich an die Gemeindeoberhäupter von Pilsach und Berngau, Adolf Wolf und Wolfgang Wild, die Förderbescheide für die Planung des Breitbandausbaus überreicht, die ich in Berlin im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur entgegen genommen hatte. Beide Förderbescheide lauten über jeweils 50.000 Euro. Je 50 000 Euro gibt es auch für Lauterhofen, Seubersdorf und Pyrbaum.

Bürgermeister Wild (l.) und Bürgermeister Wolf (r.) freuten sich aus der Hand ihres Bundestagsabgeordneten Alois Karl die Förderbescheide zu erhalten, die für die Planung eines weiter verbesserten Breitzugangs eingesetzt werden.

Die Aushändigung von Förderbescheiden ist eine angenehme Aufgabe für einen Abgeordneten. Sie zeigt, dass wir in unserem Wahlkreis tüchtige Bürgermeister haben, die zur rechten Zeit die richtigen Anträge stellen. Sie bekommen auch immer rechtzeitig von mir Hinweise auf geeignete Programme.

Insgesamt stellt der Bund vier Milliarden Euro an Fördermittelnfür den Breitbandausbauzur Verfügung. Auch im ländlichen Raum sollen beste Voraussetzungen geschaffen werden. Viele auf den Dörfern ansässige Betriebe sind auf das schnelle Internet angewiesen, um konkurrenzfähig zu bleiben. BM Wolf hatte passend auch das Beispiel einer allein erziehenden Mutter aus seiner Gemeinde parat, die dank Breitbandzugang via Glasfaser nun von zuhause aus arbeiten kann – im Homeoffice.

In beiden Gemeinden, so betonen die BM Wolf und Wild, seien insbesonderedie kleinen Ortsteileschon sehr gut versorgt. In der Zukunft soll es noch weitere Verbesserungen geben. Um dafür einen Glasfaser-Masterplan zu erarbeiten, seien diese 50.000 Euro für Planungsleistungen hoch willkommen. Das ist die maximale Förderung für Planungsarbeiten. Wenn später dann konkrete Ausbaumaßnahmen ergriffen werden, so kann hierfür eine weitere Bundesförderungbeantragt werden - bis zu 15 Millionen Euro.

Bisher wurden beim Bund1909 Anträge gestellt und schon 2,3 Milliarden Euro ausgeschüttet. Das Bundesprogramm ist mit den Förderprogrammen der Länder kombinierbar. Bayern stellt aus Landesmitteln zusätzlich 1,5 Milliarden Euro für den Breitbandausbau bereit. Die Kommunen können durch die Kombination von Bundes- und Landesprogramm eine maximale Förderquote von 90 Prozent ausschöpfen.
Das ist mehr als gut! Unsere Städte und Gemeinden im Landkreis Neumarkt kommen auf eine Höchstförderung von 70 Prozent –ihnen geht es finanziell so gut, dass sie keine massive Bedürftigkeit nachweisen können. 

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin und allen guten Wünschen verbleibe ich
Ihr

 

 



Alois K a r l
Bundestagsabgeordneter

Kontakt

Büro Amberg
Schlachthausstraße 6
92224 Amberg
Tel. 09621 / 7 84 87 20
Fax: 09621 / 2 21 00
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 / 48 75 55
Fax: 09181 / 48 75 66
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel. 030 / 22 77 53 51
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Fragen zur Homepage:
kontakt@alois-karl.de

Termine

weitere Termine