Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Neumarkter macht Praktikum bei Alois Karl

„Durchaus anstrengend, aber hochinteressant und sicherlich wertvoll für das künftige Berufsleben“, zieht der Neumarkter Jonas Deinhardt Bilanz eines sechswöchigen Praktikum im Abgeordnetenbüro von Alois Karl in Berlin.

Corona bedingt musste die „Lehrzeit“ um eine Woche verkürzt werden und Alois Karl konnte dem 24-Jährigen erst jetzt Praktikumsbescheinigung und Zeugnis überreichen.

Der junge Mann studiert in Jena Politikwissenschaften und öffentliches Recht. Da konnte er sich kaum eine bessere Stelle wählen, um Praxisluft zu schnuppern. Er durfte dem Abgeordneten über die Schulter schauen, zuarbeiten und den Berichterstatter für das Außenministerium zu Sitzungen des Haushaltsausschusses begleiten.

Als stellvertretender Vorsitzender des Kommunalpolitischen Arbeitskreises der CDU/CSU-Fraktion beauftragte Alois Karl Jonas Deinhardt mit der Analyse der Kommunalwahl 2020 in seinem Wahlkreis. Daneben fasste Deinhardt Informationen über verschiedene Themenbereiche zusammen, so über die Deutschen Schulen im Ausland.

Die Tätigkeit als Praktikant eröffneten dem Studenten auch Kontakte mit herausragenden politischen Persönlichkeiten, wie Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble und er bekam Zugang zum Bundeskanzleramt und zum Bundesrat.