Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Alois Karl wird Verfassungsmedaille verliehen

Bild: Rolf Poss

In einer Feierstunde im Senatssaal des Maximilianeums in München erhielt Bundestagsabgeordneter Alois Karl aus der Hand von Landtagspräsidentin Ilse Aigner die bayerische Verfassungsmedaille in Silber. In der Laudatio wird sein umfangreiches politisches Engagement, insbesondere um die Interessen seiner Heimatregion gewürdigt.

 

Nach dem Studium der Rechts-und Wirtschaftswissenschaften in Regensburg arbeitete Alois Karl zunächst als Rechtsanwalt in Nürnberg, später als Leiter des Rechtsamts der Stadt Neumarkt.

 

Von 1990 bis 2005 war Alois Karl Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Neumarkt in der Oberpfalz und hat in dieser Zeit wichtige Impulse für eine nachhaltige Stadtentwicklung gegeben. So wurden, angestoßen von ihm, zahlreiche Infrastrukturmaßnahmen, wie die Fortführung der Altstadtsanierung auf den Weg gebracht. In seiner Amtszeit wurde das Stadtbussystems geschaffen und mit der Landesgartenschau 1998 setzte Neumarkt Maßstäbe, als ein großer Teil des Geländes als Park und Naherholungsgebiet erhalten blieb.

 

Als Vorsitzender des Kreisjugendrings habe sich Alois Karl schon früh für einen professionellen Ausbau der Jugendarbeit auf gemeindlicher Ebene eingesetzt. Als Oberbürgermeister installierte er ein Jugendbüro für die Stadt Neumarkt. Auch nach seiner Amtszeit als Stadtoberhaupt bringt er seine fachliche Expertise und sein umfangreiches Wissen ehrenamtlich im Kreistag des Landkreises Neumarkt in der Oberpfalz ein. Seit 2005 ist Alois Karl Mitglied des Deutschen Bundestags und hat, wie wenige, die Hand am Puls der Bürger in seinem Wahlkreis.

 

Mit dieser Auszeichnung, die heuer 40 Mal verliehen wurde, ist Alois Karl in guter, in honoriger, aber auch humoriger Gesellschaft. Rita Falk, die Schöpferin der Eberhofer-Krimis und die Kabarettistin Luise Kinseher gehören nun ebenfalls zu den Trägerinnen der Medaille. In Gold bekamen sie vier Personen, unter ihnen die Schauspielerin Iris Berben.