Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Alois Karl gratuliert Aloisia Böhmer

Gut gelaunt und geistig noch topfit feierte Aloisia Böhmer im Kreise ihrer Familie und im eigenen Haus im Felsenweg 2 in Höhenberg im Tal ihren 90. Geburtstag. Bundestagsabgeordneter Alois Karl machte der Namensbase mit einer Flasche Alois-Wein seine Aufwartung. Auch wenn die Jubilarin es lieber hat, Luise genannt zu werden, so war sie doch viele Jahre eine der wenigen Frauen beim von Alois Karl ins Leben gerufenen Alois-Fest am 21. Juni. Luise Böhmer wurde in eine Wirtschaft, den Sterngarten in Neumarkt, hinein geboren. Die Gastronomie bestimmte ihr Leben und führte sie durch ganz Deutschland. Erst mit 72 Jahren hängte sie den Beruf als Bedienung an den Nagel. Da war sie schon längst nach Neumarkt zurück gekehrt und hatte zuletzt beim Lehmeier am Oberen Markt gearbeitet. 1956 hatte sie ihren Mann Ehrenfried geheiratet, mit dem zusammen sie immer noch selbstständig den Haushalt führt. Der Sohn wohnt gleich nebenan, die Tochter hat in das Bauunternehmen Dörrmann in Berg eingeheiratet. Die beiden Kinder haben Luise Böhmer zur vierfachen Großmutteer und zur dreifachen Ur-Oma gemacht. Der Geburtstag war zwar schon am 15. Januar, groß gefeiert wurde jedoch am Sonntag. Foto: Christian Biersack