Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms

Am 27.02.2015 stimmte der Deutsche Bundestag der Verlängerung griechischer Hilfspakete um weitere vier Monate zu. 

Bundestagsabgeordneter Alois Karl erklärte hierzu:

"Ich werde der Programmverlängerung zustimmen, trotz meiner massiven Verärgerung über die völlig unqualifizierten Äußerungen der „halbstarken“ Regierung aus Griechenland. Dies hat mich und viele aus meiner Fraktion sehr verärgert!

Ich stimme auch deshalb zu, weil es sich hier lediglich um die Fortsetzung eines bereits beschlossenen Programms handelt, um ein zu Ende führen eines aufgelegten und beschlossenen Programms.

Die festgelegten Bedingungen müssen eingehalten werden, spannender wird es erst in vier Monaten, wenn Bilanz gezogen wird.

Eine weitere, dann neue Hilfestellung für Griechenland wird es – jedenfalls mit meiner Stimme – nicht geben, wenn diese bloß auf vagen Andeutungen und Inaussichtstellen beruht, ein „Schuldenschnitt“, wie Griechenland ihn sich offensichtlich vorstellt, ist in unserer Fraktion jedenfalls undenkbar!"

Die CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag knüpft folgende Bedingungen an die Verlängerung des griechischen Hilfsprogramms:

 


Vergleich der bisherigen Verpflichtungen mit der neuen griechischen Reformliste: