Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Positionspapier Russland

"Wir wollen die politischen, wirtschaftlichen und zivilgesellschaftlichen
Beziehungen zu Russland verbessern und stehen für eine partnerschaftliche
Zusammenarbeit. Dies kann nur möglich sein, wenn auch die russische Führung
dies will und bereit ist, verlorenes Vertrauen aktiv wieder aufzubauen. Eine
wesentliche Voraussetzung dafür ist die Beilegung der Aggression gegen die
Ukraine. Wir akzeptieren die völkerrechtswidrige Annexion der Krim nicht. Wir
wollen deutlicher herausstellen, warum sich Deutschland für wirtschaftliche
Sanktionen eingesetzt hat, die kein Selbstzweck sind."

Weiter lesen Sie hier: