Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Wahlkreis Amberg-Sulzbach-Neumarkt erhält rund 1,4 Mio. Euro aus dem Bund-Länder-Städtebauförderprogramm Städtebaulicher Denkmalschutz West

Dass vier Städte aus seinem Wahlkreis mit wertvoller und einzigartiger historischer Bausubstanz in den Genuss des Bund-Länder-Programms „Städtebaulicher Denkmalschutz“ kommen, freut MdB Alois Karl sehr. Großartig gefördert werden die Städte Amberg, Sulzbach-Rosenberg, Berching und Dietfurt.

In der Oberpfalz können heuer neun historische Stadt- und Ortskerne mit rund 3,5 Millionen Euro aus dem Bund-Länder-Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz' rechnen. 40 Prozent davon fließen in den Wahlkreis von Alois Karl. Zusammen mit eigenen Mitteln in Höhe von 2,3 Millionen Euro investieren die oberpfälzischen Kommunen, die an dem Programm teilnehmen, 5,8 Millionen Euro. Zu den geförderten Projekten im Wahlkreis von Alois Karl zählt auch die Sanierung des Kurfürstlichen Wagenhauses in Amberg, das künftig als Stadtarchiv genutzt wird. Dafür fließen 894.000 Euro in die Stadt Amberg. Maßnahmen in der Berchinger Altstadt werden mit 300.000 Eurogefördert, Dietfurt a.d.Altmühl bekommt 90.000 Euro und Sulzbach-Rosenberg 120.000 Euro. 

Bayernweit stehen dieses Jahr rund 20,6 Millionen Euro Fördermittel aus dem Bund-Länder-Programm 'Städtebaulicher Denkmalschutz' zur Sicherung, Modernisierung und Erhaltung denkmalgeschützter Altstadt- und Ortskerne zur Verfügung. Die Mittel werden jeweils zur Hälfte von Bund und Land bereitgestellt. Zusammen mit den Investitionen der Kommunen ergibt sich ein Gesamtinvestitionsvolumen von rund 32,8 Millionen Euro. Von den 83 Kommunen, die an dem Programm teilnehmen, liegen 71 im ländlichen Raum, 77 Prozent der Fördermittel fließen in diesen Bereich. 

Förderschwerpunkte im Jahr 2016 sind unter anderem die Revitalisierung alter Bausubstanz durch Sanierung und Umnutzung und die barrierefreie Umgestaltung des öffentlichen Raums. Denn die gewachsenen Stadt- und Ortskerne sind einmalige Kostbarkeiten.

Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zum Städtebaulichen Denkmalschutz sind im Internet verfügbar unter: www.stmi.bayern.de/buw/staedtebaufoerderung/foerderprogramme

 

Nächste Termine

weitere Termine