Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Stiftung EVZ fördert Begegnungen zwischen jungen Leuten aus Deutschland und der Ukraine

Für Bundestagsabgeordneter Alois Karl sind gute Beziehungen gerade junger Menschen zu unseren östlichen Nachbarn in der EU und darüber hinaus fundamental wichtig, um den Frieden in diesem Erdteil nachhaltig zu sichern. Deshalb folgt er gern der Bitte und macht auf die Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft„ (EVZ) aufmerksam, die für nächstes Jahr wieder Begegnungen zwischen jungen Leuten aus Deutschland und der Ukraine auf dem Programm hat. EVZ fördert deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Begegnungen für junge Menschen zwischen 16 und 35 Jahren. Anträge auf Förderung sind spätestens bis zum 15. Februar 2018 bei der Stiftung einzureichen. Die Projekte müssen bis zum 30. April 2019 abgeschlossen sein.
Ziel des Programms ist es, die Beziehungen zur Ukraine zu intensivieren und das Engagement junger Menschen aus Deutschland und aus der Ukraine für demokratische Grundwerte und Völkerverständigung zu stärken. Es werden bestehende deutsch-ukrainische und deutsch-ukrainisch-russische Jugendpartnerschaften und neue Initiativen gefördert.

Mehr Informationen zur Ausschreibung und die Antragsformulare finden Sie hier:
https://www.stiftung-evz.de/handlungsfelder/handeln-fuer-menschenrechte/meet-up.html
Meet Up! auf Facebook:https://www.facebook.com/meetup.evz/