Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


MdB Karl: Kloster Plankstetten kann weitere 100.000 Euro an Fördermittel vom Bund erhalten

Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages gibt in den Schlussberatungen grünes Licht für Aufstockung der Fördermittel zur Klostersanierung

Berlin. „Die `Nacht der langen Messer´ der Beratungen des Haushaltsausschusses war für das Kloster Plankstetten sehr positiv“, berichtet der Neumarkter Bundestagsabgeordnete Alois Karl. „Wir haben im Haushaltsausschuss beschlossen, dass aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes zusätzlich 100.000 Euro an Bundesmittel für die Sanierung des Klosters Plankstetten bereitgestellt werden. Schon bisher wurde aus diesem Titel des Bundes das Kloster maßgeblich unterstützt. Mit dieser erneuten Zusage beläuft sich die Gesamtsumme der Bundesmittel, die für die Sanierung der Benediktinerabtei eingesetzt werden können nun auf fast 5 Millionen Euro.“

„Dies zeigt einmal mehr, wie wichtig es war, das Kloster Plankstetten als `national bedeutendes Denkmal´ einstufen zu können. Nur über diesen Weg ist es möglich, dass der Bund sich so stark in dieses für unseren Landkreis Neumarkt so wichtige Vorhaben einbringen kann“, berichtet Alois Karl aus seiner Arbeit im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages.

Nächste Termine

weitere Termine