Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


MdB Alois Karl: Schulhöfe der Zukunft gesucht

Wahlkreisabgeordneter Alois Karl ruft Schulen zur Beteiligung am Bundeswettbewerb auf

Berlin. Vor wenigen Tagen hat MdB Alois Karl die Unterlagen für den Bundeswettbewerb „Schulhöfe der Zukunft“ erhalten. „Im Rahmen dieses Bundeswettbewerbes wurden bereits aus 500 Bewerbungen zehn Schulen mit bereits erfolgter vorbildlicher Schulhofgestaltung ausgewählt. Im Rahmen eines Wissenstransfers sind diese zehn Schulhofgestaltungen nun unter www.deinschulhof.de abrufbar. Im zweiten Schritt können sich nun 3 Schulen jeweils 20.000 Euro Förderung sichern, die eine Neugestaltung planen. Die entsprechende Bewerbungsphase läuft noch bis 30. November 2015. Es ist ein gute Gelegenheit für unsere Schulen, sich um eine solche zusätzliche Unterstützung zu bewerben“, betonte der Wahlkreisabgeordnete für Amberg-Sulzbach-Neumarkt, Alois Karl, MdB.

Bewerben können sich alle Schulen der Primarstufe (Grundschulen) sowie der Sekundarstufe I und II. Alle Schulträger, Schulformen und pädagogischen Bildungskonzepte sind zugelassen. Ausgeschlossen sind Weiterbildungsinstitute, Hochschulen und nichtschulische Bildungseinrichtungen. Gesucht sind Schulhöfe, deren Ausstattung nicht mehr den Ansprüchen und Bedürfnissen der heutigen Schülerschaft entspricht und bei denen deshalb dringender Handlungsbedarf besteht. Die Planung muss im Kalenderjahr 2016 abgeschlossen und der Baubeginn erfolgt sein. Die Umsetzung muss mit dem Ende des Schuljahres 2016/2017 abgeschlossen sein. Eine grobe Vorstellung oder im Vorfeld begonnene Planungen sind von Vorteil. Der Schulträger muss eine Ansprechperson für die Maßnahme benennen und hinter der Umgestaltung stehen. Die Schüler müssen intensiv in den Planungs- und Umsetzungsprozess einbezogen werden. Die Finanzierung aller Kosten, die über die Förderung im Rahmen dieses Projekts hinausgehen, liegt bei der Schule bzw. dem Sachaufwandträger. Der Förderbetrag ist zweckgebunden für Maßnahmen im Sinne der Schulhofumgestaltung zu verwenden. Der Einsendeschluss ist der 30. November 2015.

Weitere Informationen zu den Auswahlkriterien, Bewerbungsunterlagen und weiteren Punkten sind über das Internetportal www.deinschulhof.de zu finden. Auch wer sich „nur“ diese ausgezeichneten Schulhofgestaltungen informieren will, findet dort umfangreiche Dokumentationen  zu bereits realisierten Projekten. „Ich würde mich freuen, wenn sich viele Schulen aus unserem Wahlkreis beteiligen. Es handelt sich hierbei um eine klassische win-win-Situation. Wenn die Bewerbung dazu beiträgt, dass eine beabsichtigte Schulhofgestaltung besonders gut gelingt, dann haben die Schüler einen Raum mit guter Aufenthaltsqualität gewonnen. Das ist auch im Sinne des Lehrkörpers, der Eltern und des Sachaufwandsträgers. Wenn dann diese Neugestaltung noch mit 20.000 Euro gefördert ist, so dies dann ein Sahnehäubchen obendrauf“, verdeutliche Alois Karl.