Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


MdB Alois Karl: Positionspapier zur Bekämpfung der Fluchtursachen

Gerade nach dem Besuch von Flüchtlings-Camps in den Nachbarstaaten des vom Bürgerkrieg geplagten Syrien hat MdB Alois Karl bedauert, dass in der öffentlichen Wahrnehmung die Reaktion auf Symptome des Flüchtlingsdramas in den Vordergrund trat.

Deshalb begrüßt und unterstützt er sehr ein elf eng bedruckte Seiten starkes Thesenpapier der CDU/CSU-Fraktion, das sich mit der Bekämpfung der Fluchtursachen vor allem in Vorderasien, den südlichen Mittelmeer-Anrainerländern und im übrigen Afrika befasst. Langer Atem und Diplomatie seien dafür nötig und viel Geld müsse in die Hand genommen werden. Als Mitglied des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages zuständig für das Außenministerium hat Alois Karl bereits erklärt, dass er eine deutliche Aufstockung der Mittel und enge Zusammenarbeit mit dem Bundesentwicklungsministerium befürwortet. Denn jeder Euro, der aufgewendet werde, um den Menschen den Verbleib in ihren Heimatländern zu ermöglichen, erspare ein Vielfaches an Mitteln, die hierzulande für sie aufgewendet werden müssten.

Das Positionspapier wurde in der Fraktionssitzung des CSU/CSU einstimmig beschlossen und kann unter http://www.alois-karl.de/politik/aktuelle-themen auch online aufgerufen werden.