Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


MdB Alois Karl gratuliert Ingenieurbüro ibz zu Erweiterungsbau

Es klingt ein wenig nach Silicon-Valley: Im Keller seines Hauses in Schwend, mitten im Birgland, begann Klaus Zeisig 1996 seine Firma ibz Ingenieurbüro aufzubauen. Das Unternehmen wuchs stetig, bald reichte der Anbau am Wohnhaus nicht mehr aus. Nach dem Studium stieg Sohn Sebastian ein und gestern wurde der nagelneue Erweiterungsbau an der Hohen Straße festlich eingeweiht.

Bundestagsabgeordneter Alois Karl gratulierte zum unternehmerischen Wagemut und freute sich über die vielen jungen Mitarbeiter, die die Erfahrung des Firmenchefs mit Dynamik ergänzten. Mit großer Genugtuung sieht er überall in seinem Wahlkreis moderne Betriebe entstehen. Der florierende Mittelstand sei der Grund, dass hierzulande die Arbeitslosenzahl niedrig und die Jugendarbeitslosigkeit nahezu nicht existent sei. Ibz, das ganz bewusst die Farbe Grün im Logo führt und auf Umweltverträglichkeit baut, plant Haustechnik komplett, quasi von der Abwasserentsorgung im Untergrund bis zur Solaranlage auf dem Dach. Kunden findet ibz bei Häuslebauern ebenso wie bei Gewerbe und Industrie.