Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


MdB Alois Karl feiert 65. Geburtstag

Feiern will der Wahlkreisabgeordnete der CSU für Amberg-Sulzbach-Neumarkt, Alois Karl (2. v. re.) seinen 65. Geburtstag am Sonntag, 22.November, zuhause im kleinen Kreis seiner Familie. Doch nette Geschenke und Glückwünsche gab es bereits gestern, bevor der Bundestagsabgeordnete sich von seiner Ehefrau Hildegard (2. v. li.) verabschiedete und nach München zum Parteitag der CSU abreiste. Der Neumarkter Landrat Willibald Gailler (re) und der stellvertretende Kreisvorsitzende der CSU, Alois Scherer (li.) schauten auf einen Sprung in der Geschäftsstelle vorbei. Vertreter  etlicher Organisationen und Vereine, denen Karl nahe steht, gaben sich die Klinke in die Hand. Alois Karl ist  seit über 30 Jahren in der Kommunalpolitik. Zwei Jahre war er Stadtrat in Neumarkt, dann bis 1990 Rechtsrat. Seit 1984 sitzt er im Kreistag, 15 Jahre lang von 1990 bis 2005 war er Oberbürgermeister der großen Kreisstadt Neumarkt und seither vertritt er die Interessen des Stimmkreises als direkt gewählter Abgeordneter in Berlin.  Vor kurzem wählte ihn der Kreisverband der CSU-Neumarkt zu seinem Vorsitzenden.

Alois Karl freute sich auch über spontane Gratulationen und kleine Präsente: Hier gab es neben vielen guten Wünsche auch ein Bonbon von Xaver Lang, der über viele Jahre dem CSU-Kreisvorstand in Neumarkt angehörte, an seinen Wahlkreisabgeordneten und CSU-Kreisvorsitzenden Alois Karl.

Auch der CSU-Stadtverbandsvorsitzende Robert Renker gratulierte MdB Alois Karl.

Glückwünsche der FF Neumarkt an ihren Ehrenvorsitzenden Alois Karl: 2. Vorstand Feuerwehrverein Neumarkt Karl Dennerlohr, 2. Kommandant und Stadtbrandmeister Christian Kürzinger, Alois Karl, MdB, 1. Kommandant und Stadtbrandinspektor Manfred Meier (v.l.)