Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


"Große Koalition" für Grammer eingegangen

Eine „große Koalition“ wurde auf Einladung der zuständigen Mandatsträger jeder Couleur und betroffener Bürgermeister mit der IG Metall und dem Betriebsrat der Firma Grammer mit Sitz in Amberg geschmiedet, um einer drohenden „feindlichen Übernahme“ des Zulieferers der Automobilindustrie gegen zu steuern. Ziel einer Resolution ist es, die Aktienbesitzer, die gegen eine Ablösung der amtierenden Firmenleitung sind, zu mobilisieren. Der Bundestagabgeordnete Alois Karl will versuchen, dass die Bundesregierung ihren Einfluss bei den Banken geltend macht, die größere Aktienpakete von Grammer besitzen. Die Entscheidung über die Zukunft von rund 2000 Arbeitnehmern allein im Amberger Raum fällt bei der Aktionärsversammlung am 24. Mai im ACC in Amberg.