Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Frauenbund Parsberg besucht Alois Karl in Berlin

170623BGFrauenbundParsbergGruppenbild 1600 x 1200

Zu einer mit Eindrücken voll gepackten Fahrt war eine Reisegruppe des Katholischen Frauenbunds Parsberg nach Berlin aufgebrochen. Im Bereich des Bundestages trafen die Besucher auf ihren Wahlkreisabgeordneten Alois Karl. Der nahm sich eine Stunde Zeit, um mit den Frauen über aktuelle Themen zu sprechen. Informationen über den Haushalt und die Vorstellungen der CSU für die nächsten Jahre gehörten dazu. Alois Karl verdeutlichte, dass er sich in der nächsten Wahlperiode gerne und mit Nachdruck für weitere Verbesserungen bei der Mütterrente einsetzen will: „Es ist für mich eine Frage der Generationengerechtigkeit, dass Mütter unabhängig vom Geburtstag ihres Kindes rentenrechtlich gleichgestellt werde. Darin stimme ich vollkommen mit dem katholischen Frauenbund überein. Deshalb betrachte ich die Verdoppelung der Mütterente für vor 1992 geborene Kinder zwar als wichtigen Erfolg der CSU in dieser Wahlperiode. Aber es muss in der nächsten Wahlperiode noch ein weiterer Schritt zur völligen Gleichbehandlung folgen.“ Es wurde zudem an den Volksaufstand am 17. Juni 1953 in der damaligen DDR erinnert, an die Wiedervereinigung und an die Einheit Europas, die als so wichtig empfunden wurde, wie schon lange nicht mehr.