Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Erneutes Gespräch mit Minister Dobrindt i.S. B 299 Ortsumfahrung Mühlhausen geführt

Der CSU-Wahlkreisabgeordnete Alois Karl hat am 26.Januar am Rande der Fraktionssitzung der CSU in Berlin Verkehrsminister Alexander Dobrindt bei Seite gebeten und anhand der Lageskizze die Dringlichkeit der Ortsumgehung von Mühlhausen (B 299) angesprochen. Dieser Bitte Alois Karls an den Bundesverkehrsminister auch im Namen von Bürgermeister Martin Hundsdorfer, Landrat Willibald Gailler und Staatssekretär Albert Füracker, möglichst umgehend die Baufreigabe für dieses einzelne Projekt zu erteilen, nachdem nun Baurecht besteht, wollte Dobrindt allerdings noch nicht entsprechen, sagte aber eine Prüfung zu. Da aber doppelt genäht besser hält, brachte Alois Karl dem Minister das Anliegen nochmals in einem Brief nahe.

Alois Karl schreibt: Ich komme zurück auf unser Gespräch (…) und möchte noch einmal kurz festhalten, dass die so lange vorbereitete Ortsumgehung vom Mühlhausen im Landkreis Neumarkt, die Umlegung der Bundesstraße 299 (die Vorbereitungszeit dauert jetzt mittlerweile mehr als 30 Jahre) nunmehr bestandskräftig planfestgestellt ist.

Ich persönlich und alle anderen Beteiligten wünschen sehr und bitten ausdrücklich darum, dass dieses so unbedingt notwendige Vorhaben jetzt auch tatsächlich in die Realisierung überführt wird. Sehr geehrter Herr Bundesminister, wir bitten um alsbaldige Baufreigabe für dieses Vorhaben und um die Zurverfügungstellung der notwendigen Finanzmittel. (...)

Nächste Termine

weitere Termine