Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Dankesessen mit Wahlkämpfern

Die Wahlen zum deutschen Bundestag sind vorbei, die Schlachten geschlagen und die Wunden geleckt. Das Ergebnis, so räumte CSU-MdB Alois Karl ein, hätte durchaus besser sein können. „Aber wir haben gekämpft. Da brauchen wir uns nichts vorwerfen zu lassen“, sagte er im Hotel-Gasthof Dietmayr in Neumarkt, wohin er seine herausragenden Mitstreiter eingeladen hatte, um Dankeschön zu sagen. Bei einem guten Essen und musikalisch bestens unterhalten von Leo Strobl an der „Quetschn“ wurde lange gefeiert. Da war kein Platz für Trübsal blasen. Erika Urban aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach, die die Reisegruppen aus dem Wahlkreis nach Berlin betreut, hatte ein originelles Geschenk für Alois Karl vorbereitet: Eine tiefblaue Wahlkampftasche trug die Original-Unterschriften der Politik-Größen, die in den letzten Monaten den Abgeordneten unterstützt hatten. Unter anderen hatten sich Ursula von der Leyen, Joachim Herrmann und Norbert Lammert darauf verewigt. Die Tasche zierte eine liebevoll aufgenähte bayerische Tracht. Foto: Biersack