Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Alois Karl: Jetzt Informationen für Aktionstag „Tag der kleinen Forscher“ sichern

Berlin. „Wir wollen, dass sich möglichst viele Jungen und Mädchen bereits in jungen Jahren mit Natur, Technik und Mathematik beschäftigen. Dazu wurde unter anderen der `Tag der kleinen Forscher´ ins Leben gerufen. Dabei wollen wir nutzen, dass Kinder von Natur aus neugierig sind und vieles hinterfragen. In den Wochen um den 23. Juni 2015 lädt die Bildungsinitiative `Haus der kleinen Forscher´ Kindergärten, Grundschulen, Kita und Eltern dazu ein, mit Jungen und Mädchen auf Entdeckungsreise zu gehen. In diesem Jahr lautet das Motto `Wie wollen wir leben?´“, berichtet Bundestagsabgeordneter Alois Karl. „Dazu stellt die Stiftung Hintergrundmaterial und Forscherideen vor. Wer sich dort bis Mitte Mai meldet, der kann zudem ein Aktionspaket oder Neustarterinformationen zugesandt bekommen. Ich würde mich freuen, wenn sich möglichst viele Kindergärten, Grundschulen, Kitas und Eltern dieses Angebot nutzen würden und damit den Kindern Spaß am Forschen vermitteln.“

Bereits im letzten Jahr haben sich am „Tag der kleinen Forscher“ rund 1,4 Millionen Kinder in knapp 20.000 Bildungseinrichtungen in ganz Deutschland beteiligt. „2015 steht für die Vision, wie wir künftig leben und wie sich dies die heutigen Kinder vorstellen. Der Blick zurück zeigt, dass sich vieles in den letzten Jahren verändert rasant hat. Emails, Smartphones und das Internet sind nur ein kleiner Ausschnitt dessen, wie Forschung und Technik heute unserem Alltag prägen. Im Rahmen des Aktionstags können sich die Kinder daher damit beschäftigten, wie die Welt von morgen aussehen könnte. Das reicht von Hausbau über Mobilität bis hin zum Ressourcenverbrauch. Ausführliche Informationen zum Tag der kleinen Forscher gibt es unter www.tag-der-kleinen-forscher.de. Dort kann man sich auch mit seiner Aktion auf einer interaktiven Deutschland-Karte eintragen“, erklärt Alois Karl.