Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Berlin-Ticker MdB Alois Karl, Nr. 349 vom 12.05.2017

Alois Karl: Kommunale Partnerschaften stärken Frieden & Freiheit in Europa!

Partnerschaften mit Frankreich und Italien waren und sind wichtige Begleiter auf dem Weg zu einem friedlichen gemeinsamen Europa. Aber vor zwei Jahrzehnten erforderte es immer noch Mut, sich in Polen nach einer Partnerstadt umzusehen. Die Ressentiments auf beiden Seiten waren noch hoch. Umso wichtiger war nach meinem Dafürhalten, dass die Gemeinde Berg den Mut fand und mit Walce im früheren Schlesien einen Freundschafts- und Partnerschaftsvertrag schloss. Ich nahm bewusst die Einladung von Bergs Bürgermeister Helmut Himmler wahr und habe als Gastredner zum Festakt anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Partnerschaft in Berg gesprochen.

In einem friedlichen Europa muss Deutschland nach meiner Überzeugung auf starke Partner im Westen, genauso wie im Osten bauen. Deutschland hat zwei große Nachbarn – Frankreich im Westen und Polen im Osten! Ich konnte den polnischen Gästen mit Bürgermeister Bernhard Kubata an der Spitze das Kompliment machen, dass Polen im letzten Jahrzehnt einen gewaltigen Sprung nach vorne getan hat. Polen ist schon lange kein Teil des Ostblocks mehr, Polen ist ein wichtiger Partner im Herzen Europas!

Alois Karl freut sich: Weitere 1,44 Mio. Euro an Städtebauförderung in unseren Wahlkreis!

Weitere insgesamt 1,44 Mio. Euro fließen in den nächsten Wochen aus Städtebaufördermitteln an Städte und Gemeinden in unserem Wahlkreis. Sie kommen aus einem Programm für den Städtebaulichen Denkmalschutz. Unser Wahlkreis erhält damit fast die Hälfte aller Oberpfalzmittel. Diesjährige Förderschwerpunkte sind die Barrierefreiheit im öffentlichen Raum und die Sanierung erhaltenswerter Gebäude.

Mit einer Förderung in Höhe von 900.000 Euro kann die Stadt Berching für Maßnahmen in der Altstadt wie beim „Hotel Post“ rechnen. Im Landkreis Amberg-Sulzbach fließen der Stadt Sulzbach-Rosenberg 240.000 Euro für Sanierungsarbeiten in der Altstadt zu. Die Stadt Amberg erhält für die Altstadt Fördermittel von 180.000 Euro. Zudem wird die Altstadt von Dietfurt mit 120.000 Euro bezuschusst.

Ich habe mich im Haushaltsausschuss, dem ich seit vielen Jahren angehöre, stets mit Erfolg dafür eingesetzt, die Städtebauförderung gezielt zu verstärken. 2017 stellen wir als Deutscher Bundestag fast 1 Milliarde Euro für die Städtebauförderung bereit. Es ist eines meiner Anliegen, unsere historischen Stadt- und Ortskerne zu stärken, die identitätsstiften Gebäude und Straßenzüge zu erhalten und in die heutige Zeit zu überführen.
Vom Bund werden in diesem Bereich 110 Mio. Euro zur Verfügung gestellt, die Bundesländer stocken auf. Bayernweit stehen auf diese Weise 2017 für den Städtebaulicher Denkmalschutz rund 18,5 Mio. Euro Fördermitteln bereit. Dieses Geld bewirkt ein Vielfaches an Gesamtinvestitionen in den Städten und Gemeinden. 

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin und allen guten Wünschen verbleibe ich
Ihr

 

 



Alois K a r l
Bundestagsabgeordneter

Kontakt

Büro Amberg
Schlachthausstraße 6
92224 Amberg
Tel. 09621 / 7 84 87 20
Fax: 09621 / 2 21 00
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 / 48 75 55
Fax: 09181 / 48 75 66
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel. 030 / 22 77 53 51
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Fragen zur Homepage:
kontakt@alois-karl.de

Termine

weitere Termine