Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Berlin-Ticker MdB Alois Karl, Nr. 374 vom 17.11.2017

Alois Karl: Rund 21 Millionen Rentner werden auch 2018 am Aufschwung teilhaben!

"Sozial ist, was Arbeit schafft" habe ich bei vielen meiner Veranstaltungen immer wieder betont. Wenn wir als Volkswirtschaft genügend erarbeiten, dann können wir auch viele an diesem Aufschwung teilhaben lassen, ohne neue Schulden zu machen, die künftige Generationen belasten würden.

Die jüngsten Prognosen der Deutschen Rentenversicherung belegen nachdrücklich, wie richtig meine Aussagen sind: Zum 1. Januar 2018 kann der Beitragssatz auf 18,6 % abgesenkt werden. Das ist der niedrigste Wert seit 1994! Davon profitieren die aktiven Arbeitnehmer und die Arbeitgeber.

Gleichzeitig können die rund 21 Millionen Rentner auf eine Rentenerhöhung von rund 3 % im Jahr 2018 hoffen. 
Damit ist klar: Die Renten werden auch 2018 stärker als die Inflationsrate steigen.

Der Schlüssel zum Erfolg ist und bleibt die hohe Zahl an sozialversicherungspflichtig Beschäftigten und der steigenden Lohnsumme. Wenn wir heute über 5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte mehr und zugleich über 2 Millionen Arbeitslose weniger als im September 2005 zu verzeichnen haben, dann trägt dies über die Rentenformel neben den steigenden Löhnen maßgeblich zur Teilhabe der heutigen Rentner an dieser positiven wirtschaftlichen Entwicklung bei.

Für eine künftige Bundesregierung wird es eine zentrale Aufgabe sein, die richtigen Rahmenbedingungen für die Fortsetzung des langjährigen Aufschwungs in unserem Land zu schaffen. Dabei ist es wichtig, zu verstehen, dass eine erfolgreiche Wirtschaftspolitik auch neue Freiräume für eine nachhaltige Sozialpolitik schaffen kann.
Wer was anderes behauptet, der will meist nur wieder neue Schulden zu Lasten künftiger Generationen machen.
Eine derartige Politik der steigenden Verschuldung lehne ich aus Überzeugung ab.

Mit besten freundlichen Grüßen und allen guten Wünschen verbleibe ich
Ihr

 

 



Alois K a r l
Bundestagsabgeordneter

Kontakt

Büro Amberg
Schlachthausstraße 6
92224 Amberg
Tel. 09621 / 7 84 87 20
Fax: 09621 / 2 21 00
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 / 48 75 55
Fax: 09181 / 48 75 66
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel. 030 / 22 77 53 51
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Fragen zur Homepage:
kontakt@alois-karl.de

Termine

weitere Termine