Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Berlin-Ticker MdB Alois Karl, Nr. 294 vom 22.04.2016

Alois Karl: Unser Wahlkreis profitiert massiv vom Bund-Länder-Städtebauförderprogramm „Soziale Stadt“!

Dank der guten Zusammenarbeit aller Beteiligten ist es uns gelungen, für meinen Wahlkreis Amberg-Sulzbach-Neumarkt ein schönes Stück vom Kuchen abzuschneiden, der aus dem Bund-Land-Förderprogramm „Soziale Stadt“ heuer verteilt wird. Drei Millionen Euro gehen in die Oberpfalz, davon fließen 2 Millionen Euro in die Städte und Gemeinden  unseres Wahlkreises.

Im Einzelnen sind das 300.000 Euro für den Amberger Stadtteil Bergsteig,
450.000 für die Auerbacher Altstadt,
260.000 Euro für die Anbindung des Kastler Ortskerns an die Bundesstraße B 299,
304.000 Euro für Neumarkts Innenstadt, 480.000 Euro für die Velburger Altstadt und 180.000 Euro für die Altstadt von Vilseck.

Wir haben im Haushaltsausschuss des Deut­schen Bundestages beschlossen, dass der Bund in diesem Jahr 150 Millionen für das Städtebauprogramm „Soziale Stadt“ zur Verfügung stellt. In Bayern stehen für dieses Bund-Länder-Städtebauförderprogramm ins­gesamt rund 31,8 Millionen Euro bereit.

Bereits 2015 habe ich mich vor Ort von Bürgermeister Stefan Braun
über die Maßnahmen der Sozialen Stadt in der Hohenburger Straße in Kastl
informieren lassen.

Mit diesem Programm werden unsere Städte und Gemeinden vom Bund zusammen mit dem Freistaat Bayern darin unterstützt, den demografischen Veränderungen zu begegnen und so allen Bevölkerungsgruppen die Teil­habe am öffentlichen Leben zu ermöglichen.

Mit der Förderung von Stadtteiltreffs oder Quartierszentrenkönnen Orte für gemeinsame Aktivitäten, Begegnung und Integration geschaffen werden. Einen weiteren Schwerpunkt bilden Maßnahmen zur Verbesserung des Wohnumfelds, vor allem auch Spiel- und Sportflächen für Kinder und Jugendliche.

In diesem Jahr werden laut Bayerns Innenminister Joachim Herrmann 100 Quartiere in 80 bayerischen Städten, Märkten und Gemeinden gefördert. Zusammen mit den kommunalen Eigenanteilen stehen damit rund 52,5 Millionen Euro für Erneuerungsmaßnahmen zur Verfügung. Eine Übersicht über die Programmkommunen und weitere Informationen zur Städtebauförderung sind im Internet hier verfügbar.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin und allen guten Wünschen verbleibe ich
Ihr

 

 



Alois K a r l
Bundestagsabgeordneter

Kontakt

Büro Amberg
Schlachthausstraße 6
92224 Amberg
Tel. 09621 / 7 84 87 20
Fax: 09621 / 2 21 00
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 / 48 75 55
Fax: 09181 / 48 75 66
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel. 030 / 22 77 53 51
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Fragen zur Homepage:
kontakt@alois-karl.de

Termine

weitere Termine