Alois Karl Bundestagsabgeordneter für Amberg-Sulzbach-Neumarkt


Berlin-Ticker MdB Alois Karl, Nr. 285 vom 19.02.2016

Auch 6 Kinderbetreuungseinrichtungen aus unserer Heimat profitieren von 400-Millionen-Euro-Bundesprogramm für eine bessere Sprachförderung von Kindern bereits in jungen Jahren

Als ich dieser Tage bei meinem Besuch in der Rappelkiste in Velburg so in das quirrlige Durcheinander der Kinder­stimmen hinein gehört habe, freute ich mich sehr, unverfälschten Oberpfälzer Dialekt zu vernehmen. Ich bin nämlich ein großer Befürworter der „zweisprachigen“ Erziehung.

Die Rappelkiste in Velburg ist eine von 6 Kindestreuungseinrichtungen im Wahlkreis, die sich erfolgreich für das Bundesprogramm „Sprach-Kita: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ beworben haben.

Apropos Sprache: Es ist uns gelungen, die Rappelkiste, die schon 2011 vom Bundes­programm „Schwerpunkt-Kitas Sprache und Integration“ profitierte, gerade noch rechtzeitig in das aktuelle Programm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ aufzunehmen.

Für die 4000 teilnehmenden Kindergärten stellt der Bund bis 2019 rund 100 Millionen Euro pro Jahr zur Verfügung. Hier in Velburg habe ich mich davon überzeugen können, dass diese insgesamt 400 Millionen Euro gut angelegtes Geld sind. Es sind sinnvolle Investitionen in die Zukunft unseres Landes. Mein Dank gebührt auch den engagierten Mitarbeiterinnen der Rappelkiste, aber auch Bürgermeister Bernhard Kraus, der sich vehement für die Einrichtung eingesetzt hat. Dieses Engagement habe ich auch schon vor fünf Jahren verspürt, als ich das erste Mal die Rappelkiste besuchte.

Die Rappelkiste bildet mit fünf weiteren Kindergärten aus den Landkreisen Amberg-Sulzbach und Neumarkt, sowie in der Stadt Amberg und neun Einrichtungenaußerhalb meines Wahlkreises einen Verbund. Dieser Verbund wird durch eine Fachkraft für Sprachkitas unterstützt. Die Ausgaben von 32.000 Euro pro Jahr übernimmt der Bund als Personalkostenzuschuss. Die Federführung des bezirksübergreifenden Verbunds liegt bei der Einrichtung in Lauf. Zusätzlich erhält jede Einrichtung des Verbundes, also auch der Kindergarten in Velburg, jährlich 25.000 Euro, um eine Fachkraft (halbtags mindestens) für sprachliche Bildung zu bezahlen.

Von Kindergartenleiterin Manuela Donauer habe ich erfahren, dass derzeit 62 Kinder im Alter zwischen elf Monaten und sechs Jahren in zwei Krippengruppe und zwei Kindergartengruppen betreut werden. 32 Kinder sind jünger als drei Jahre. Aktuell sind darunter auch zwei Flüchtlingskinder und vier Buben und Mädchen, die Inklusion erfahren. Bei einem guten Drittel der Kinder in der Rappelkiste wurde ein erhöhter Bedarf an Sprachförderung festgestellt. Sie sind es, die besonders von dem neuen Bundesprogramm profitieren.

Dank Circus Sambesi kann die „Aktion Menschen für Menschen“ eine weitere Schule einweihen

Von ganzem Herzen beglückwünsche ich meinen „alten Neumarkter Freund“ Karl Nidermayer und seine Mannschaft vom Circus Sambesi zu der Ehre, in Äthiopien die zweite Schule (nach 2008) einweihen zu dürfen. Sie wurde mit den Spendengeldern gebaut, die der Circus bei seinen Vorstellungen eingenommen hat. 600.000 Euro waren das in den letzten 28 Jahren, die abzugslos an die Stiftung Menschen für Menschen (MfM) von Karlheinz Böhm (†2014) abgeführt wurden. Wie mir berichtet wurde, war eine Delegation des Circus Sambesi auf eigene Kosten nach Äthiopien gereist, auch um sich über die Projekte von MfM in einer Provinz nördlich von Addis Abeba zu informieren. Ich bin auch stolz auf die Bürgermeister meines Wahlkreises, die stets ihre Unterstützung anboten, wenn der Circus Sambesi und dessen ehrenamtliche Mitwirkende sich in ihrer Gemeinde angesagt hatten.

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin und allen guten Wünschen verbleibe ich
Ihr

 

 



Alois K a r l
Bundestagsabgeordneter

Kontakt

Büro Amberg
Schlachthausstraße 6
92224 Amberg
Tel. 09621 / 7 84 87 20
Fax: 09621 / 2 21 00
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Neumarkt
Hallertorstraße 16
92318 Neumarkt i.d.OPf.
Tel. 09181 / 48 75 55
Fax: 09181 / 48 75 66
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Büro Berlin
Platz der Republik 1
11011 Berlin
Tel. 030 / 22 77 53 51
E-Mail: alois.karl@bundestag.de

Fragen zur Homepage:
kontakt@alois-karl.de

Termine

weitere Termine